Orchesterkonzert der Frankfurter Solisten

Konzert mit den Frankfurter Solisten

 

Freitag, 24. Mai 2019, 19:30 Uhr

Schlosskirche Bad Homburg

 

Der Höhepunkt des diesjährigen Festivals ist das Orchesterkonzert, in dem verschiedene herausragende Kompositionen für Gitarre und Orchester präsentiert werden.

 

Eröffnet wird der Abend mit der Uraufführung eines Konzerts für zwei Gitarren und Orchester des Frankfurter Komponisten Christopher Brand. Als Solisten treten die aus Georgien stammenden Brüder Kvaratskhelia auf. Danach

folgt das Concerto Eleqiaco des kubanischen Komponisten Leo Brouwer, das er für die BBC London schrieb. Das Konzert entstand in der dritten Kompositionsphase von Brouwer, „Nueva Simplicidad“. Die Solistin ist die australische Gitarristin Stephanie Jones. In der klassichen Zeit feierte der italienische Gitarrenvirtuose und Komponist Mauro Giuliani in Wien große Erfolge mit seinem Konzert Op. 30. Solist dieses Konzerts ist Prof. Thomas Müller-Pering aus Weimar. Das Programm wird mit dem Concierto Liège für Bandoneon und Gitarre des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla ausklingen. Als Solistin mit dem Bandoneon tritt Christiane Lüder auf, den Gitarrenpart übernimmt David Kvaratskhelia.

 

Das Orchesterkonzert findet unter Mitwirkung der Frankfurter Solisten statt, Leitung Vladislav Brunner.